BGS-Antrag – SP-Nordwest – Verbesserung der Flüssigkeit des Verkehrs von der Landwehrstraße zur Wormser Landstraße

von | Mrz 8, 2017 | Speyer-Nord | 0 Kommentare

angeregt von Ruth Pfohl ausgearbeitet von Rainer Hofmann. Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr gehrte Damen und Herren, gegenwärtig ist für den zahlreichen Verkehr, der, von der Landwehrstraße kommend, nach rechts in die Wormser Landstraße einbiegen möchte, ein Abbiegen nach rechts schon dann nicht möglich, wenn drei oder vier PKW hintereinander an der Kreuzung auf der Geradeausspur in Richtung Speyer-Nord stehen. Dazu kommt, dass der Querverkehr, der aus der Draisstrasse vom Gewerbegebiet kommt, oftmals aus großen LKW besteht und es für diese wegen des Rückstaus von der Kreuzung oft sehr schwierig ist, als Linksabbieger aus der Draisstrasse auszufahren. Diese ganzen Stauungen kosten Arbeits- und Lebenszeit und verursachen unnötig Abgase und Lärm. Gleichzeitig kommt noch der ausfahrende Verkehr vom Wartturmcenter auf der gegenüberliegenden Seite dazu, der durch den im gegenwärtigen Ausmaß unnötigen Rückstau oft blockiert und behindert wird. So bildet sich schon bei etwas erhöhtem Verkehrsaufkommen, immer in den Stoßzeiten, in kurzer Zeit eine Stauzone und ein unnötiges Durcheinander in der Landwehrstraße. Dies ließe sich durch eine Verlängerung der Rechtsabbiegespur in starkem Umfang vermeiden und würde so zu einem staufreien, jedenfalls wesentlich flüssigerem Verkehrsfluss beitragen. Die Bürgergemeinschaft Speyer stellt daher folgenden Antrag zur Abstimmung im Speyerer Stadtrat: Der Stadtrat der Stadt Speyer beauftragt die Verwaltung der Stadt Speyer prüfen zu lassen, welche Möglichkeiten zu welchen Kosten bestehen, die Rechtsabbiegerspur an der Kreuzung der Landwehrstraße zur Wormser Landstraße in Richtung Innenstadt, so zu verlängern, dass Rechtsabbieger flüssig in die Wormser Landstraße einfahren können. Mit freundlichen Grüßen Claus Ableiter Fraktionsvorsitzender Download Antrag